Sinfos – Stammdatenpool

Korrekte Stammdaten sind Basis für die Optimierung der Warenflüsse

  • Bestellung von logistisch sinnvollen Einheiten,
  • schneller Informationsaustausch (Artikeländerung, etc.)
  • Warenfluss-Optimierung (abgestimmte Anliefertage, etc.)
  • Planung von Personaleinsatz und Abläufen im Voraus
  • Automatisierte Lagerverwaltung

Abbildung: Bilateraler elektronischer Austausch (links) erzeugt Wirrwarr mit tausenden bilateraler Abstimmungen. Multilateraler Stammdatenabgleich erfordert nur einmalige Abstimmung und automatische Weiterleitung.

Sinfos organisiert den Austausch von Artikelstammdaten über einen zentralen Datenpool. Beteiligte Hersteller senden dazu ihre Artikelstammdaten in einem einheitlichen Format. Die Systempartner werden regelmäßig über Aktualisierungen und Änderungen der Artikeldaten informiert. Der organisierte Austausch ist i.d.R. rationeller als zahllose bilaterale Absprachen.

Grundlage des Stammdatenabgleichs per EDI ist die korrekte Beschreibung der gesamten Artikelhierarchie von der Artikelbasis über alle Verpackungseinheiten bis hin zur Palette, auf welcher der Artikel geliefert wird. Der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e. V. (BME) hat mit BMEcat eine gebührenfreie Alternative definiert [BC05].


Abbildung: Artikelhierarchie im Sinfos Stammdatenpool

Integration.SinfosStammdatenpool by Katrin Reiher at 09.03.2007 11:48

Servicebereich:

Autorenkontakt, PDFs der Vorlesungsfolien und des Skripts, off-line CD, Links, das Glossar uvm.

weiter...

Alle Bilder zum Thema:Integration

weiter...

Die gesamte Literaturliste

weiter...

Übungsfragen:Integration

weiter...

Glossar der Identifikation

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Abkürzungen