Aufbau des EPC

Der EPC ist eine Ziffernfolge, die aus einem so genannten „Header“ und drei weiteren unabhängigen Abschnitten zur Speicherung von Information besteht. Es sind bisher drei Grundversionen des EPC entwickelt worden: Kurzfristig wird ein 64-Bit langer EPC zum Einsatz kommen; durch seine geringe Länge soll Speicherplatz gespart werden, was den Einsatz kostengünstigerer Tags erlaubt.

Die nächste Version des EPC hat eine Länge von 96-Bit (EPC-96); die letzte Ausbaustufe kann ein 256-Bit langer EPC sein; wobei nach aktuellen Untersuchungen derzeit kein dringender Bedarf für den EPC-256 besteht, da der EPC-96 für heutige Verhältnisse schon genug Spielraum bietet. In Zusammenhang mit den verschiedenen Versionen des EPC ist zu erwähnen, dass alle untereinander kompatibel sind.


Abbildung: Grundlegende Struktur der EPC-Nummer

Der 96-Bit lange EPC wird, nach dem vom MIT vorgeschlagenen Schema, in vier Sektoren unterteilt:

Header

EPC-Manager

Objekt-klassen

Serien-nummer

Anzahl

256

268 Millionen

16 Millionen

68 Milliarden

Bit

8

28

24

36

Bei dieser Aufteilung der verfügbaren Stellen können rund 268 Millionen Hersteller mit jeweils rund 16 Millionen Objektklassen zu je ca. 68 Milliarden Objekten ausgestattet werden. Daraus ergeben sich für jeden Hersteller rund 1.152 Billiarden eindeutige Produktkennzeichen.
Bei jährlich rund 13 Billiarden produzierten Reiskörnern weltweit würden die Seriennummern eines einzigen Herstellers ungefähr 88 Jahre ausreichen um jedes einzelne Reiskorn mit einer eindeutigen EPC-Nummer zu kennzeichnen.

Zertifizierungsgremien, wie EPC-Global, vergeben weltweit eindeutige Identifikatoren. Dabei werden bereits vorhandene Nummerierungssysteme einbezogen. Daneben existieren aber auch andere Nummernsysteme (besonders in der Automobilindustrie), die bisher nicht Einzug in den „EPC“ gefunden haben. Der EPC kann so als Erweiterung der EAN -Welt gesehen werden. Dem EPC-Manager entsprechen die EAN-Basis-Nummer und die Objektklasse der Artikelnummer. Neu ist lediglich die Seriennummer, die eine individuelle Kennzeichnung erlaubt.

Integration.AufbauDesEPC by Katrin Reiher at 09.03.2007 11:48

Servicebereich:

Autorenkontakt, PDFs der Vorlesungsfolien und des Skripts, off-line CD, Links, das Glossar uvm.

weiter...

Alle Bilder zum Thema:Integration

weiter...

Die gesamte Literaturliste

weiter...

Übungsfragen:Integration

weiter...

Glossar der Identifikation

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Abkürzungen