Zusammenfassung: Fehlerkorrektur

Es existiert keine perfekte Fehlererkennung/-korrektur.

Man muss sich dabei vor Augen halten, dass beim Auftreten einer genügenden Anzahl von Übertragungsfehlern mit (kleiner) Wahrscheinlichkeit wieder ein gültiges völlig anderes Codewort erzeugt wird und somit die Fehlererkennung versagt:

Man hat mehr Sicherheit erreicht, aber es gibt immer ein Restrisiko.

Die Verfahren sind unabhängig von der Kommunikationsform. So werden Prüfsummen und Fehlerkorrekturen beispielsweise auch bei Handeingaben von Daten genutzt. Der Vorteil dieser einfachen Kontrolle liegt bei Überweisungen auf der Hand, denn das Geld sollte den richtigen Empfänger haben.

Im Rahmen dieser Darstellung kann nur eine kurze Einführung ins Thema gegeben werden. Die Aufgabenstellung ist fundamental und wird sowohl im Bereich Barcode bei allen modernen 2-D Codes als auch bei Transpondern angewendet. Eine Vertiefung zum Thema bietet Schneider-Obermann in [SO98].

Basics.ZusammenfassungFehlerkorrektur by Katrin Reiher at 13.02.2007 16:56

Servicebereich:

Autorenkontakt, PDFs der Vorlesungsfolien und des Skripts, off-line CD, Links, das Glossar uvm.

weiter...

Alle Bilder zum Thema:Basics

weiter...

Die gesamte Literaturliste

weiter...

Übungsfragen:Basics

weiter...

Glossar der Identifikation

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Abkürzungen